Irland II

CH - Dublin (Swiss) Naas - Sneem - Tralee  - Celbridge - Dublin - CH (Swiss)

Die Insel ist ca. 450 km lang und ca. 260 km breit und liegt im Atlantik. Insgesamt hat sie eine Fläche von etwa 84.421 km². Sie ist damit die drittgrösste Insel Europas und die zwanzigst grösste der Welt. Man bezeichnet Irland auch als die „Grüne Insel“. Der englische Name der Insel lautet Ireland, der irische Name Éire (altirische Ériu). Der lateinische Name lautet Scotiaoder Hibernia (vom älteren Ivernia, eine latinisierte Form des griechischen Namens Ierne, der von dem antiken Geographen Claudius Ptolemäus stammt, alle abgeleitet von *Īwenjū). Auf Walisisch lautet der Name Iwerddon. Auf der Insel liegen die Republik Irland und Nordirland, das ein Teil des Vereinigten Königreichs ist. Der Carrauntuohill im County Kerry ist mit 1041 Metern der höchste Berg Irlands. Der Shannon teilt die Insel in zwei nicht gleich grosse Teile und ist mit ca. 370 km, von denen knapp 250 km schiffbar sind, der längste Fluss Irlands.

​1. Tag

Tour Flug: Zürich - Dublin (Swiss)
Tour Fahrzeug: Dublin - Naas (E01,E20), (42km, 35min)

Einkaufsmöglichkeiten: Liffey Valley Shopping, Fonthill Road Clondalkin, Dublin 22

Naas: „Der Versammlungsort der Könige“, so wird die Stadt Naas auf  irisch genannt: Nás na Ríogh. Heute versammeln sich in Naas die Könige des Rennsports. Sie ist Treffpunkt für Besucher von Pferderennen, aber in der Nähe der Stadt ist auch eine Motorrennbahn zu finden. Sehenswert ist die alte Gemeindekirche, die St. David's Church, aus dem 13. Jahrhundert, aber auch das Killashee House. Umgebaut in ein Luxushotel mit eigenem Hubschrauberlandeplatz bietet es eine, für alle Besucher offene, wunderbare Grünanlage. Der Punchestown Racecourse in Naas lässt nicht nur die Herzen von Pferdefans, sondern auch von Musikfans höher schlagen. Beim Punchestown Irish National Hunt Festival dröhnen die Hufe und bei Open-Air-Veranstaltungen wie dem Oxegen Festival oder dem Livekonzert der Rockband AC/DC dröhnen die Bässe.

Übernachtung: Killashee House Hotel

Link auf Homepage von Killasheehouse

Info Hotel: Dieses luxuriöse Hotel und Spa ist eine Oase der Ruhe und Beschaulichkeit im County Kildare und empfängt Sie nur 30 Minuten vom pulsierenden Zentrum der irischen Hauptstadt entfernt. Die Anlage begrüsst Sie auf einem weitläufigen, landschaftlich wunderschönen Privatgrundstück. In einem majestätischen viktorianischen 4-Sterne-Herrenhaus erwarten Sie im Killashee House Hotel & Spa Villa einladende Zimmer mit einem TV, einer luxuriösen Einrichtung und einem eigenen Bad.

​2. bis 6. Tag

Tour Fahrzeug: Naas (E20) – Limerick – Newcastle West – (Lakes of Killarney)
Killarney,  (270km, 3h)

Killarney: Killarney liegt im Südwesten Irlands und ist die zweitgrösste Stadt in der Grafschaft Kerry. Rund 13'500 Einwohner leben in der Stadt, deren wichtigster Wirtschaftszweig der Tourismus ist. Sie liegt im Zentrum eines wildromantischen Landstrichs an den Ausläufern der Macgillycuddy’s Reeks. Dieser Gebirgszug ist der höchste in der Republik Irland. Mit dem Lough Leane liegt der grösste See des Killarney Nationalparks in unmittelbarer Nähe der Stadt. Killarney kann sich rühmen, im Jahr 2011 zur saubersten Stadt in Irland gewählt worden zu sein. Die Geschichte Killarneys beginnt im 18. Jahrhundert und ist eng mit dem Wäschefabrikanten Thomas Viscount von Kenmare verbunden. Seine Produktion von Wäsche aus Leinen erforderte ständig steigende Zahlen von Arbeitskräften. Es entstanden Siedlungen mit den typisch britischen Cottages um das Anwesen von Thomas Viscount Kenmare herum, die im Lauf der Zeit weiter ausgebaut wurden. Diese charakteristischen, eingeschossigen Wohnhäuser bestanden zum grössten Teil aus Natursteinen, besassen keinen Keller und waren oft mit Stroh gedeckt. Noch heute sind die Cottages an vielen Orten in der Stadt zu besichtigen.

Killarney National Park: Am Fusse der McGillycuddy Reeks, der höchsten Bergkette in Irland, schmiegen sich die weltberühmten Seen von Killarney. Hoch in der Gunst der Naturliebhaber steht der über 10'000 Hektar grosse Killarney National Park in der Grafschaft Kerry. Rund ein Viertel des Killarney National Parks decken die drei Gletschseen Lough Leane, Muckross Lake und Upper Lake ab. Der knapp 2000 Hektar grosse und von rund 30 Inseln durchzogene Lough Leane ist Irlands Antwort auf das schottische Loch Ness. Denn – schenkt man dem Volksmund glauben – so hält der Stammesfürst O’Donoghue unter Wasser auf Ewigkeit Hof ab und einmal im Jahr, nämlich am 1. Mai, taucht er kurz vor Sonnenuntergang auf.

Die Burgruine Ross Castle im Killarney Nationalpark: Malerisch direkt am Ufer des Gletschersees Lough Leane gelegen, die Burgruine Ross Castle. Das Datum der Gründung ist bis heute ungewiss, aber es wurde wahrscheinlich im späten 15. Jahrhundert von dem O´Donoghue Ross Clan errichtet. Die Burg enthält sehenswerte Eichenmöbel aus dem 16. und 17. Jahrhundert.

Muckross Abbey ist eine bedeutende kirchliche Anlage im Killarney-Nationalpark im Südwesten von Irland. Die Abtei liegt etwa 5 km von Killarney und 2 km von Muckross House entfernt am Lough Leane in einem parkähnlichen Gelände inmitten eines Friedhofs. Die Abtei wurde 1340 von Franziskanern gegründet. Jedoch gaben diese die Anlage bald wieder auf. Donal McCarthy Mor begann 1448 damit, die Anlage wiederherzustellen; die Arbeiten sollten 50 Jahre dauern. Die heute noch erhaltenen Gebäude stammen vor allem aus dieser Zeit. In ihrer bewegten Geschichte wurde Muckross Abbey mehrfach beschädigt und wiederaufgebaut. An den unterschiedlichen Baustilen erkennt man gut, dass Muckross Abbey in mehreren Abschnitten erbaut wurde. Der jüngste Abschnitt der Abtei ist der Vierungsturm, der so breit ist wie das Kirchenschiff.

Muckross House war ein herrschaftlicher Ansitz und liegt südlich der irischen Stadt Killarney. Seit 1932 bildet es das Herzstück des Bourn Vincent Memorial Park.

Übernachtung: Aghadoe Heights Hotel and Spa

Link auf Homepage von Aghadoeheights

Info Hotel: Mit Blick auf die Berge und Seen empfängt Sie das 5-Sterne-Hotel Aghadoe Heights nur 3,2 km vom Stadtzentrum von Killarney entfernt. Es bietet einen Innenpool, ein preisgekröntes Restaurant und einen Transferservice vom Flughafen Kerry. Die klimatisierten Zimmer im Aghadoe Heights Hotel & Spa verfügen alle über eine Badewanne und eine separate, ebenerdige Dusche, Freuen Sie sich darüber hinaus auf kostenfreies WLAN und eine Minibar. Einige Zimmer besitzen deckenhohe Fenster. Im Wellnesscenter des Aghadoe können Sie verschiedene Anwendungen und die Aussicht auf die Landschaft von Kerry geniessen. Entspannen Sie im Whirlpool und im Dampfbad oder trainieren Sie im kleinen Fitnessbereich. Das Lake Room Restaurant mit einem verglasten Weinkeller in der Mitte des Restaurants serviert gehobene europäische Küche. Entspannen Sie in der Heights Lounge oder speisen Sie im Freien an der Bar auf der Terrasse, während Sie den herrlichen Bergblick geniessen.

​7. bis 9. Tag

Tour Fahrzeug: Killarney – Newcastle West - Limerick – (Taylors Hill, Salthill) Galway, (208km, 2h 46min)
Delfine beobachten: An der Mündung des Shannon Rivers Die Bootstouren werden von April bis September angeboten, kosten ca. 30 sFr. für Erwachsene, ca. 15 sFr. für Kinder.

Kylemore Abbey: Malerisch am Fusse eines waldigen Berghangs direkt am Ufer des Lough Poolacappul gelegen, gehört Kylemore Abbey nicht von ungefähr zu den meist fotografierten Gebäuden der Grünen Insel. Das 1866 als Landsitz für den einflussreichen Kaufmann und Politiker Mitchell Henry und dessen Frau Margaret in Connemara im County Galway im Stile eines Schlosses errichtete Bauwerk beherbergt seit 1922 ein Benediktinerinnenkloster mit einem dazu gehörigem Mädchenpensionat. Adresse: Kylemore, Connemara, Co. Galway

Dunguaire Castle - das Fenster zum Mittelalter: Nur einen Steinwurf vom sympathischen Örtchen Kinvarra entfernt, erhebt sich mit dem Dunguaire Castle eine malerisch gelegene Burg aus der Galway Bay. Bereits im 7. Jahrhundert trug der Felsen im Süden der Grafschaft Galway eine bedeutende Festung des Königs Guaire. Die heutige Burg wurde 1520 vom O’Hynes-Clan errichtet. Adresse: Kinvarra, Co. Galway


Galway - Irlands pulsierende Partyhauptstadt – Grössenmässig liegt Galway hinter Dublin und Cork. Doch in punkto Kunst-, Musik- und Pubkultur avanciert die Universitätsstadt an der Westküste jedoch unumstritten zur heimlichen Hauptstadt Irlands, ja, zu einer Kapitale der Festivals und der gälischen Kultur.  Urige Pubs, moderne Bars und Clubs bestimmen gleichermassen das Nachtleben in einer der reizvollsten Städte der Grünen Insel. Doch Galway hat weit mehr zu bieten als ein grandioses Party- und Nachtleben.

Übernachtung: The Ardilaun Hotel

Link auf Homepage The Ardilaun Hotel

Info Hotel: Dieses luxuriöse 4-Sterne-Hotel befindet sich auf einem ausgedehnten Privatgrundstück. Der grüne Vorort von Taylors Hill liegt 1 km vom Zentrum von Galway entfernt. Der Fitnessraum und die Parkplätze sind kostenlos. Zum ruhigen und beschaulichen Ardilaun Hotel gehört ein Freizeitclub mit einem 18-Meter-Pool, einem Whirlpool, einer Sauna, einem Dampfbad und einem Fitnessstudio auf hohem technischen Stand. Der Avalon Health and Beauty Salon bietet zudem eine Reihe von Schönheitsanwendungen, unter anderem auch entspannende Warmsteinmassagen.

10. Tag

Tour Fahrzeug: Galway – Castletroy – (Clane Road) Celbridge, (192km, 2h)

Übernachtung: Celbridge Manor Hotel

Link auf Homepage von Celbridge Manor Hotel

Info Hotel: Das Celbridge Manor Hotel begrüsst Sie in der historischen Stadt Celbridge, 30 Autominuten von Dublin entfernt. Es bietet Ihnen ein À-la-carte-Menü. Dieses prächtige, georgianische Herrenhaus stammt aus dem Jahr 1837 und liegt inmitten einer ummauerten Gartenanlage. Die Zimmer verfügen über kostenfreies WLAN, einen LCD-Flachbild-TV, einen Schreibtisch sowie Tee- und Kaffeezubehör. Ihr eigenes Badezimmer ist mit einer frei stehenden Badewanne im Retrostil, einer Dusche, einem Haartrockner und kostenfreien Pflegeprodukten ausgestattet.

​11. Tag

Tour Fahrzeug: Clane Road, Celbridge – Dublin, (28km, 21min)
Tour Flug: Dublin - Zürich (Swiss)

Legal stuff: Die dort veröffentlichten Informationen stellen geistiges Eigentum dieser Firmen dar. Weitere Infos siehe capnetswiss!