RSS

Mein Blog

SüdAfrika - MSC baut Südafrika-Routen aus

-

Afrika scheint hoch im Kurs, wenn man die Pläne von MSC Cruises betrachtet. Sie bauen ihr Kreuzfahrt-Angebot im Jahr 2020/2021 kontinuierlich aus. Ab Dezember erhält die MSC Opera ihren neuen Heimathafen in Südafrika. Am 8. November 2020 beginnt die Überfahrt von Venedig nach Kapstadt, wo sie am 5. Dezember eintrifft. Ein bisschen früher, am 25. Oktober 2020 tritt die MSC Muisca, ebenfalls von Venedig aus die Reise nach Durban zum neuen Kreuzfahrt-Hafen an. Sie erreicht ihn am 20. November 2020. Auf beiden Überfahrten geniessen die Passagiere eine Fahrt durch den Suezkanal, besichtigen die Stadt Akaba in Jordanien und erleben das türkis-blaue Meer in Mauritius. Gemeinsam bietet die Kreuzfahrtgesellschaft mit den beiden Schiffen aus der Musica- und Lirica-Klasse über 60 verschiedene Routen rund um Südafrika an. Damit sollen die verschiedenen Wünsche und Bedürfnisse der internationalen, als auch der südafrikanischen Gäste erfüllt werden.

Mehr lesen

SüdAfrika - Einmal quer durch Südafrika

-

Wenn man am Kap der Guten Hoffnung tauchen geht, muss man mutig sein, denn der Weisse Hai liebt die südafrikanischen Gewässer. Nicola Stelluto, der Haiflüsterer vom Kap, stimmt die Touristen darauf ein. Die Reise führt auch zu einem Besuch bei jungen Südafrikanern, die aus Mandelas Erbe ihre Zukunft machen wollen: mit Stolz auf ihr Land und seine Naturschätze. Von Kapstadt aus geht es über die Weinberge des sogenannten "Franzosenecks", zum höchsten Bungee-Brückensprung der Welt bis ganz in den Nordosten Südafrikas in die Wildnis von Sabi Sand. 2.500 Kilometer geht es durch unglaubliche Landschaften, durch das Tal der Trostlosigkeit, das an den amerikanischen Grand Canyon erinnert, und durch die mächtigen Drachenberge mit ihren uralten Wandmalereien von Wesen aus einer anderen Welt.

Mehr lesen

SüdAfrika - Schneefall in Teilen Südafrikas - Kaltfront hält an

-

Johannesburg - Europa stöhnt unter einer Hitzewelle, Teile Südafrikas sind dagegen mit Schnee bedeckt. "Wir haben mindestens 20 Zentimeter", sagte eine Meteorologin aus der Kleinstadt Sutherland dem TV-Sender eNCA. Die rund 400 Kilometer von Kapstadt entfernte Karoo-Hochebene reicht bis auf knapp 1800 Meter. Nach Angaben des Wetterdienstes soll die Kaltfront bis Freitag anhalten. Auf der südlichen Hemisphäre ist gerade Winter. Auch in anderen Höhenlagen Südafrikas kommt es zu dieser Jahreszeit häufiger zu Schneefällen.

Mehr lesen
< 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 >

Legal stuff: Die dort veröffentlichten Informationen stellen geistiges Eigentum dieser Firmen dar. Weitere Infos siehe Nutzungsbedingungen von capnetswiss.com